So können Sie mitmachen!

Ein geleckter Gedenkort? Oder besser eine Wildblumenwiese?

rightcolimage

In der letzten Zeit ist betreffend des Gedenkortes Güterbahnhof Moabit reichlich politisiert, zum Teil stark polemisiert worden, ein große Berliner Tageszeitung hat ihren Grundsatz, „rerum cognoscere causam“, also den Dingen auf den Grund gehen, sträflich vernachlässigt und eher[…]



Audiowalk „Ihr letzter Weg“ – auf den Spuren von Deportierten

rightcolimage

Rechtzeitig zum Jahrestag der syste­ma­tischen Depor­tationen von Jüdinnen und Juden aus Berlin, dem 18. Oktober 1941, hat die mit dem Verein „Sie waren Nachbarn e.V.“ zusammen arbeitende Initiative „Ihr letzter Weg“ einen kostenlos zugäng­lichen Audio­walk veröffent­licht. Der Audio­walk[…]



Zeichen setzen: Moabiter Hausgemeinschaft finanziert Wandbild eines einstigen Synagogenportals

rightcolimage

In der Levetzowstraße sind die Säulen zurück – finanziert haben das die Mieter selbst. Während die einen mit Reichsfahnen und Naziparolen gegen den Bundestag anrennen, gibt es auch die anderen: Sie lassen sich nicht von rechtsextremen Ideologen und[…]



Historische Kiezführung um die Lehrter Straße

rightcolimage

Artikel von Gerald Backhaus mit Audiobeiträgen von Susanne Torka und Jürgen Schwenzel, zuerst erschienen auf www.moabit-ost.de. Die  ausführlicheren Führungsskripte und Bilder und Audios mit O-Tönen von Klara Franke zur eigentlich zum Stadtumbautag beabsichtigten Führung sind auf der Lehrter[…]



Über Albrecht Haushofer, Autor der »Moabiter Sonette«

rightcolimage

In der literarischen Welt und unter literarisch interessierten KiezbewohnerInnen sind die »Moabiter Sonette« ein Begriff. Die Lebensgeschichte ihres Autors Albrecht Haushofer und die dramatischen Umstände, unter denen sie entstanden, sind dagegen kaum bekannt. Dabei erzählt Haushofers Geschichte viel[…]



Neugestaltung der Mahn- und Gedenkstätte Levetzowstraße

rightcolimage

In den vergangenen Monaten wurde die Mahn- und Gedenk­stätte Levetzowstraße neu gestaltet, um deren ursprüngliche Gestaltungsidee als Mahnort an die frühere Syna­goge und die Depor­ta­tionen von Juden im Natio­nal­so­zia­lismus wieder aufleben zu lassen. Die Synagoge diente in der[…]



Ausstellung „Jüdische Ärzte und Apotheker in Tiergarten“

rightcolimage

Im Oktober war der Schaukasten vor dem Rathaus Tiergarten mit Fotos und Texten zu jüdischen Ärzten und Ärztinnen sowie Apothekern dekoriert. Das Lesen der umfangreichen Texte strapazierte die Geduld vieler interessierter Passanten. Deshalb ist es sehr zu begrüßen,[…]



Geschichtswerkstatt Tiergarten im Herbst 2019

rightcolimage

Südliche Wilsnacker Straße. In einer langen und alten Mauer, die zum Teil noch die Einschusslöcher des Krieges zeigt, befindet sich eine unscheinbare Tür, gekrönt von einem Kreuz. Dahinter ein ruhiger Ort, der auf den ersten Blick zum Verweilen[…]



„Sie waren Nachbarn“

rightcolimage

Spuren der Deportation der jüdischen Bevölkerung in Moabit – Ein Gespräch mit Quartiersrat Ralf G. Landmesser Am Interviewtermin außerhalb Moabits war eine Mietspirale schuld. Der kleine Verein konnte die Miete nicht mehr stemmen: „Hätte uns vor 11 Jahren[…]



Geschichtswerkstatt zum Thema Migration

rightcolimage

Am kommenden Dienstag, 19. Februar, startet der neue VHS-Kurs der Geschichtswerksstatt Tiergarten, auf Wunsch von Teilnehmer*innen zum Thema „Migration nach Moabit“. Vor einem Jahr hieß es: „Erklären Sie uns doch bitte mal, warum in den Seitenstraßen nördlich der[…]