So können Sie mitmachen!

Köchin aus Leidenschaft

rightcolimage

Vor einem Jahr eröffnete Ingrid Kurtz ihr Lädchen „Eintopf“ in der Gotzkowskystraße. Ihre Gäste sind begeistert: von den Suppen und von der charmanten Inhaberin. Der kleine Laden ist freundlich eingerichtet, die Wände in zartem Grün gestrichen, auf den[…]



Moabit 1894 – Die Stephanstraße

rightcolimage

Wir dokumentieren einen Text, in dem Otto von Leixner die Moabiter Stephanstraße beschreibt. Über die Intention des Autors sagt schon der Titel seines 1894 in Berlin erschienenen Buches „Soziale Briefe aus Berlin, mit besonderer Berücksichtigung der sozialdemokratischen Strömungen“[…]



Natur & more für den entschleunigten Einkauf

rightcolimage

An der Turmstraße kündigt ein neu eröffneter Bio-Supermarkt die Aufwertung Moabits an. Trotzdem hat sich Dorothea Gützkow getraut einen kleinen Bioladen mit Café gar nicht so weit weg im Wohngebiet zu eröffnen. Anfang des Jahres hatte der alteingesessene[…]



Essen wie bei Oma

rightcolimage

Zu Gast beim  „Dicken Engel“ „Kein Italiener würde auf seine Pasta verzichten, bloß weil sie typisch italienisch ist. Die Deutschen haben eher ein zurückhaltendes Verhältnis zu ihrer einheimischen Küche.  Sie denken, sie müssen immer möglichst international essen. Dabei[…]



Verladerampe in Betrieb

rightcolimage

Schon seit einigen Wochen ist der Uferweg am Neuen Ufer wieder frei, die Plätze mit den Bänken sind wiederhergestellt. Auch die Ro-Ro-Rampe ist fertiggestellt, und, wie einem Bericht der Berliner Zeitung vom 1. November 2012 zu entnehmen ist,[…]



Ein Ort zum Ankommen

rightcolimage

Seit 2003 befindet sich die Stiftung „Überleben“ im Gesundheits- und Sozialzentrum Moabit (GSZM). Unter dem Stiftungs-Dachverband kooperieren national und international tätige Institutionen, die Opfern von Gewalt, Flüchtlingen und Migranten den Weg in eine menschenwürdige Zukunft ebnen. Auf dem[…]



Eine neue Straße kriegt einen Namen

rightcolimage

Im Frühjahr berichtete die Berliner Woche, dass eine kleine Straße am Hauptbahnhof, zwischen Invalidenstraße und Minna-Cauer-Straße gelegen, nach der Philosophin und Frauenrechtlerin Simone de Beauvoir benannt werden soll. Das klang gut. Sie wäre in guter Nachbarschaft gewesen, die[…]



160 Jahre Baumkuchen

rightcolimage

Am 1. Oktober hat das Café Buchwald ein besonderes Jubiläum gefeiert: die Konditorei besteht seit 160 Jahren, die längste Zeit davon am gleichen Standort an der Moabiter „Bärenbrücke“, von Moabit aus gesehen auf der anderen Seite der Spree.[…]



Aussichtsplattform am Kanal schon lange gesperrt

rightcolimage

Im Frühling ist es mir zum ersten Mal aufgefallen, dass der Zugang zur dreieckigen Plattform an der Promenade entlang des Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal abgesperrt ist. Warum? O.k. die Sicherheit! Ein etwa 1 Meter mal 1 Meter großes Quadrat ist aus[…]



Eröffnungsfest Moabiter Stadtgarten und ZK/U mit Sperrmüllmarkt und Kulturprogramm

rightcolimage

Am Samstag, 29. September 2012 findet von 10 Uhr morgens bis in die Nacht zum Sonntag auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Moabit an der Siemensstraße die feierliche Eröffnung des „Moabiter Stadtgartens“ und des „Zentrums für Kunst und[…]