So können Sie mitmachen!

Kundgebung zum Hiroshima-Jahrestag gegen Weltkriegsgefahr

06.08.2022 16:00 Uhr
Friedensstatue
,

Am Samstag, den 6.8.2022 jährt sich der Atombomben-Abwurf auf die Großstadt Hiroshima zum 77. mal.

Aus diesem Anlass ruft die Umweltgewerkschaft in ganz Deutschland zu Protestaktionen gegen die wachsende Atomkriegsgefahr auf.

In Berlin haben wir eine Kundgebung in Moabit unter folgendem Thema angemeldet:

„Hiroshima mahnt:
*** Aktiv gegen Weltkriegsgefahr – Atomwaffeneinsatz verhindern! ***

Im Ukrainekrieg wird von beiden Seiten immer mehr Öl ins Feuer gegossen. Weder Russland noch die NATO schließen den Einsatz von Atomwaffen aus. Im Gegenteil, sogenannte „taktische“ Atomwaffen sind fester Bestandteil der Militärplanungen. Aber selbst ein „begrenzter“ Atomwaffeneinsatz in der Ukraine wäre für Mensch & Natur in Europa verheerend – und ein Tabubruch zur Eskalation in einen globalen Atomkrieg. Die Bundesregierung verschärft diese Gefahr durch den Kauf von 35 ausdrücklich atombomben-fähigen Kampfflugzeugen.“

Ort und Zeit: Samstag 6.8., 16-18 Uhr, Moabit / Birkenstraße/Ecke Bremerstraße, vor der „Friedensstatue“ (ca 100 Meter vom U-Bahneingang Birkenstr.)

Vereine, Initiativen, Kultureinrichtungen, Gewerkschaften, Parteien und überhaupt alle friedensbewegten Menschen sind herzlich zur Teilnahme und zu eigenen Beiträgen bei der Kundgebung eingeladen – selbstredend auf gleichberechtigter und antifaschistischer Grundlage. Auch eigene Infostände zur Werbung für eure Aktivitäten sowie Transparente, Fahnen, Schilder zum Thema usw. sind möglich. (Infostände bitte vorher kurz bei uns anmelden wegen Platzbedarf).

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Umweltgewerkschaft Ortsgruppe Berlin