So können Sie mitmachen!

Stolpersteine putzen im Westfälischen Viertel

17.10.2021 13:00 Uhr

,

Stolpersteine putzen im Westfälischen Viertel

 zum 8o. Jahrestag des Beginns der Deportationen aus Berlin

Der erste „Sonderzug“ (so der damalige Fachjargon für die Züge, in denen Jüdinnen und Juden deportiert wurden) verliess am 18.10.1941 den Güterbahnhof Grunewald mit 1251 Menschen. Mit dem 18.10.1941 begann die systematische Deportation der Jüdinnen und Juden aus Berlin. Berlin sollte „judenfrei“ (so Joseph Goebbels, Gauleiter Berlins und Propagandaminister) gemacht werden. Die Züge fuhren vom Anhalter Bahnhof, Bahnhof Grunewald und vom Güterbahnhof Moabit in der heutigen Quitzowstraße von Oktober 1941 bis Frühjahr 1945 meist wöchentlich oder zeitweise auch täglich Richtung Osten.

Treffpunkt und Start der Tour: Krefelder Straße 21

Veranstalter: Sie waren Nachbarn e.V.